• Biographie Open or Close

    Christina Zimmermann
    Künstlerin/Filmemacherin, Basel (Schweiz)

    Auf ein Kunst- und Germanistikstudium in Kassel (Deutschland) und Granada (Spanien), das sie mit Staatsexamen abschloss, folgte 2002 ein Filmstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln. Während ihrer Studienzeit entstanden neben installativen audiovisuellen Arbeiten auch narrative Kurzfilme, die sich in ihrem poetischen Ansatz konventionellen Erzählweisen entzogen; "In die Ferne schreiben" (2005), eine Technikparabel über zwischenmenschlichen Kontakt und Austausch, ist hierfür ein Beispiel.

    Nach dem Studium widmete sich Christina zunächst der Lehre: Von 2005-2010 arbeitete sie als künstlerische Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar im Studiengang Visuelle Kommunikation – Video. Als Drehbuchautorin trat sie in dieser Zeit mit dem vielfach preisgekrönten Puppentrickfilm "Liebeskrank" von Spela Cadez hervor und auch in ihrer eigenen Arbeit konzentrierte sie sich zunehmend auf Fragen der Dramaturgie und der Wahrnehmung. 2016 schloss sie ihre künstlerisch-wissenschaftliche Promotion über "Ambiguität im zeitgenössischen Film" an der Bauhaus-Universität Weimar mit summa cum laude ab. Ihre Erkenntnisse referiert sie in Vorträgen und auf internationalen Konferenzen; so publizierte sie beispielsweise im Journal of Japanese and Korean Cinema (Intellect) und in einem Konferenzband zur Künstlerischen Forschung (Verlag der Bauhaus-Universität Weimar). Seit 2017 lehrt sie an der Hochschule für Gestaltung (FHNW), Basel und in der Vertiefung Interaktion im Masterstudiengang Film an der Hochschule Luzern (HSLU).

    ausführlicher Lebenslauf auf Anfrage: mail [at] christinazimmermann [dot] com

  • Kontakt Open or Close

    Christina Zimmermann
    mail [at] christinazimmermann [dot] com